Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 6
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
21 %
NEU
Abverkauf
Niggeloh Schweißriemen ULTRA
Breite 20 mm, Länge 12 m
59,50 € 46,90 €

vorrätig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

25 %
Ausverkauft

nicht vorrätig

25 %
Abverkauf
Hunter Verstellbare Führleine Aalborg
Länge 200 cm, Breite 1,3 cm
57,50 € 42,90 €

vorrätig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

14 %
Abverkauf
Hunter Ruckdämpfer
45 cm Schwarz
18,49 € 15,90 €

vorrätig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Gummierte Nylonleine breit schwarz
19 mm breit, in versch. Ausführungen
ab 6,95 €

nicht vorrätig

nicht vorrätig

nicht vorrätig

10 %
Sporthund Schlauchgurtleine 2 m INOX
19 mm, Karabiner mit 320 kg Bruchlast
19,50 € ab 17,50 €

nicht vorrätig

Gummierte Leine schmal INOX
14 mm, Karabiner mit 180 kg Bruchlast
ab 14,50 €

nicht vorrätig

Gummierte Leine breit INOX
19 mm, Karabiner mit 320 kg Bruchlast
ab 19,50 €

nicht vorrätig

Sporthund Gurtleine
in versch. Längen erhältlich
ab 7,90 €

nicht vorrätig

Abverkauf
Lederleine 11mm schmal 10m lang
geflochten, mit Messingkarabiner
54,90 € 49,90 €

vorrätig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

1 von 6

Welche Hundeleine ist die richtige für meinen Hund?

Eine gute Hundeleine ist Teil jeder Grundausstattung eines Hundes. Dabei kannst du aus unzählig vielen verschiedenen Varianten für unterschiedliche Zwecke wählen. So findest du bei uns praktische Leinen für den Alltag, aber auch für den aktiven Hundesport.

Egal, ob du dich für eine Flexileine zum Spazierengehen entscheidest oder für eine Arbeitsleine explizit für das Training mit deinem Vierbeiner. Sie sollten auf das Körpergewicht und die Größe deines Hundes abgestimmt sein und die natürlich auch gut in der Hand liegen.

Hundeleinen für kleine Hunde

Für kleinere Hunderassen und Welpen sind Leinen aus leichten Materialien wie Nylon oder Biothane sehr gut geeignet. Außerdem solltest du auch darauf achten, dass Karabiner und Ringe an der Hundeleine nicht zu groß sind. Diese können für zusätzliches Gewicht sorgen.

Gerade wenn du eine Leine für einen Welpen suchst, ist diese umso besser, je leichter sie ist. Darüber hinaus ist es wichtig, dass du bei kleinen Hunden die Leine niemals an einem Halsband befestigst, sondern immer an einem Geschirr. So ist der Hals des Hundes vor zu starkem Druck geschützt.

Hundeleinen für große Hunde

Bei sehr schweren und auch großen Hunden muss die Leine etwas mehr standhalten, deshalb solltest du zu belastbareren Materialien greifen. Unsere gummierten Nylonleinen eignen sich zum Beispiel extrem gut dafür.

Aber auch Lederleinen sind extrem robust und halten der Kraft deines Vierbeiners stand. Wichtig ist auf jeden Fall, dass du dich auf das Material verlassen kannst, deswegen findest du bei Sporthund nur hochwertige Produkte.

Welche Art von Hundeleine benötige ich?

Welche Hundeleine du benötigst, hängt ganz davon ab, was du alles mit deinem Vierbeiner vorhast. Generell reicht es natürlich, wenn du eine gute Leine hast, die du für das alltägliche Leben mit deinem Hund nutzt. 

Vielleicht wünschst du dir manchmal aber auch mehr Flexibilität und würdest gerne noch auf andere Varianten zurückgreifen. Wir stellen dir hierfür alle wichtigsten Leinen-Arten vor:

  • Flexi- & Rollleinen: Diese sind besonders gut für den alltäglichen Spaziergang geeignet. Sie bieten deinem Hund dank Rollmechanismus sehr viel Freiraum und dir die Möglichkeit, flexibel den Auslauf zu bestimmen. Bei uns findest du Flexi- und Rollleinen mit Längen bis zu 8 Metern.

  • Arbeitsleinen: Mit dieser Leine besitzt du einen echten Alleskönner. Ob für Trainingseinheiten, den Schutzdienst oder den Alltag, die Arbeitsleine liegt immer gut in der Hand und gibt dir die volle Kontrolle.

  • Lederleinen: Sie liegen gut in der Hand und sind besonders robust. Bist du ein Fan von Naturmaterialien und legst Wert auf Details, dann ist eine Lederleine ein super Begleiter für den Alltag.

  • Biothaneleinen: Biothane ist wie Nylon ein extrem belastbares Material und eine gute Alternative zu Leder. Im Gegensatz dazu ist Biothane nämlich extrem einfach zu reinigen. Außerdem liegt es besonders gut in der Hand. Biothaneleinen sind flexibel für alle Aktivitäten einsetzbar.

  • Umhängeleinen: Sie sind besonders praktisch, denn so hast du die Hände während des Spazierengehens frei und der Zug verteilt sich besser auf deinen ganzen Körper. Sollte dein Vierbeiner also mal losrennen, hast du ihn besser unter Kontrolle.

Darauf solltest du beim Kauf einer Leine achten

Je nachdem, wofür genau du die Hundeleine einsetzen möchtest, gibt es verschiedene Kriterien, die du berücksichtigen solltest. Zum einen ist die Verstellbarkeit einer Leine ein wichtiger Faktor, wenn du sie flexibel einsetzen willst.

Eine verstellbare Leine gibt dir beispielsweise auch mehr Kontrolle darüber, wie weit du deinen Hund frei laufen lässt. Wenn dir die Bewegungsfreiheit deines Vierbeiners wichtig ist, eignen sich Rolleinen. Damit hast du die Möglichkeit, deinem Hund bis zu 8 Meter Raum zu geben.

Einer der wichtigsten Faktoren ist jedoch das Material. Hier sind oft Festigkeit, Langlebigkeit und Reinigung wichtige Punkte, an denen du die Auswahl festmachen solltest. Lederleinen sind zum Beispiel zwar extrem robust, aber auch sehr intensiv in der Pflege.

Welches Material ist das beste für eine Hundeleine?

Überwiegend werden Leinen aus Textil wie Nylon, Gurt oder Biothane hergestellt. Es gibt aber auch immer noch Hundeleinen aus dem Naturmaterial Leder, das sich bei einigen auch immer noch großer Beliebtheit erfreut.

Textilleinen aus Nylon oder Biothane zeichnen sich durch ihre hohe Belastbarkeit aus und dadurch, dass sie einfach zu reinigen sind. Beide Materialien liegen auch extrem gut in der Hand und geben einem die nötige Sicherheit.

Ein weiterer Pluspunkt, die Textilleinen gibt es in unendlich vielen Farben, Breiten und Längen. So ist für jeden Hund und jedes Herrchen etwas dabei.

Lederleinen sind zwar auch äußerst robust und reißfest, sind aber aufwendiger in Reinigung und Pflege. Kümmerst du dich nicht richtig um das Leder, wird es schnell porös und verliert seine Belastbarkeit.

Für welches Material du dich entscheidest, sollte also ganz von deinen Präferenzen abhängen. Bist du eher der traditionelle Typ, ist eine Hundeleine aus Leder vielleicht genau das Richtige für dich. Ist es dir wichtiger, dich nicht so sehr darum zu kümmern müssen, sind Leinen aus Textil die bessere Variante.

Zuletzt angesehen
Schliessen