Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Abverkauf
Canicom Voice 200
Ferntrainer 200 m mit Ton, Vibration und Sprache
183,90 €

vorrätig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Abverkauf
Canicom Voice 800
Ferntrainer 800 m mit Ton, Vibration und Sprache
215,90 €

vorrätig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Ausverkauft

nicht vorrätig

Warum werden Trainingshalsbänder für Hunde eingesetzt?

Trainingshalsbänder können als Unterstützung für die Erziehung deines Hundes eingesetzt werden. So kannst du mithilfe des Trainingshalsbands deinen Hund bei Fehlverhalten auch aus der Ferne korrigieren. Das kann die Erziehung deines Hundes vereinfachen.

Typisches Fehlverhalten, dass du damit korrigieren kannst, sind beispielsweise das ziellose Graben im Garten, das Hinterherjagen von Autos oder Joggern.

In unserem Sortiment findest du Ton- und Vibrationshalsbänder, die zum einen wie ein Diktiergerät funktionieren. Bist du zu weit von deinem Hund entfernt, hört er trotzdem das passende Kommando mit deiner Stimme. 

Besonders hilfreich ist diese Funktion für Menschen, die Schwierigkeiten damit haben, laut zu rufen. Zusätzlich können die Trainingshalsbänder auch Warntöne abgeben oder vibrieren, um deinem Hund zu signalisieren, dass er sein Verhalten korrigieren soll. 

Extrem wichtig hierbei ist das Timing. Wenn du einen bestimmten Ton mit einem Kommando verknüpfen möchtest, sollte der Ton nicht nur unmittelbar zum Fehlverhalten folgen, sondern auch das passende Kommando. Andernfalls assoziiert dein Hund sein Fehlverhalten nicht direkt mit dem Signal.

Vor dem ersten Training ist eine einwöchige Gewöhnungszeit ohne direkten Einsatz für das Halsband zu empfehlen, damit sich dein Hund gut daran gewöhnen kann. Sonst verknüpft dein Hund Ton und Vibration direkt mit dem Halsband und verweigert später das Tragen.

Für welchen Hund ist ein Trainingshalsband geeignet?

Neben Charakter, Rasse und Wesen hat auch das Erziehungsziel Einfluss darauf, ob der Einsatz für deinen Hund geeignet ist. Nicht jeder Hund reagiert gleich gut auf die Erziehung mit einem Trainingshalsband.

Bei sehr ängstlichen Hunden oder sog. Problemhunden sollte der Einsatz von Erziehungshilfen jeglicher Art immer mit einem erfahrenen Hundetrainer abgeklärt werden. Dieser kann oft besser einschätzen, ob der Einsatz eines Trainingshalsbandes eine gute Methode für den jeweiligen Vierbeiner ist.

Am Ende entscheidest aber immer noch du, ob diese Erziehungshilfe benötigt wird und ob sie für dich und deinen Vierbeiner die Richtige ist.

So sitzt das Trainingshalsband korrekt am Hundehals

Du legst das Trainingshalsband deinem Hund genauso wie jedes andere Halsband an. Wenn es richtig sitzt, passen noch in etwa zwei Fingerbreiten zwischen Hals und Band. Das Empfängerkästchen sollte in Höhe des Kehlkopfes auf der Unterseite des Hundehalses sitzen.

Um die Leine deines Hundes zu befestigen, empfiehlt es sich, ein zweites Halsband anzulegen, damit nicht zu viel Druck auf den Hals deines Vierbeiners ausgeübt wird.

Zuletzt angesehen
Schliessen